Home | Impressum | Sitemap | KIT

13. Karlsruher Tagung WOHNEN

und die Architektur der Moderne am 26. Februar 2016 mit Exkursion am 27. Februar 2016

Flyer zur Tagung als Download

„WOHNEN“, eines der großen Themen der Architektur der Moderne, steht diesmal im Focus unseres internationalen Austauschs zum aktuellen Umgang mit der Architektur der Moderne. Es ist eines der wichtigsten Themen im gesamten 20. Jahrhundert geblieben, angefangen mit Wohnmodellen, Stadt- und Landschaftsplanungen der klassischen Moderne, Bauten der „Avantgarde“, den Einflüssen des CIAM - des Congrès Internationaux d'Architecture Moderne - bis hin zu aktuellen Tendenzen wie Passivhaustechnologien, Plusenergiehäuser und Smart Cities.

 

„DIE MODERNE“ schuf zahlreiche Projekte mit Modellcharakter, Utopien, neue wissenschaftliche Disziplinen, neue Produktionsweisen und Organisationsformen und gewann Einfluss weltweit. Was ist in Zukunft architektonisches Erbe? Welche Werte, Funktion und Bedeutung hat es? Wie und was ist in Zukunft der angemessene Umgang?

 

Die 13. Karlsruher Tagung will Entwicklungen zur Architektur des Wohnens im 20. Jahrhundert anhand einiger ausgewählter Beispiele diskutieren und aus unserer aktuellen Gegenwart, mit Blick in die nahe Zukunft werten. Über unseren aktuellen Erkenntnisstand hinaus geht es dabei um Zukunftsperspektiven, um aktualisierte Kriterien und um zukünftige Strategien für den Umgang mit Architektur der Moderne.

 

Gemessen an dem schnellen Wandel der IT-Welten oder der Medientechnologien und gemessen an den daraus veränderten Produktions- und Lebensbedingungen ist Architektur auf den ersten Blick gesehen ein eher konservatives wirtschaftliches und kulturelles Potential. Längst aber sind im Spiel der Spekulationen die Ressourcen Architektur, städtische Kultur und Substanz, Landschaft und Bebauung, Spielball der Kräfte geworden.

 

Ein Spektrum von Beiträgen aus Forschung, Architektur- und Kunsttheorie, aus der Praxis des Entwerfens, aus der künstlerischen Arbeit und aus der Politik wird dazu aktuelle Denkanstöße geben und zur gemeinsamen Diskussion anregen.

 

Nach vorangegangenen Karlsruher Tagungen mit Fallbeispielen zur Moderne in verschiedenen Ländern und mit aktuellen Themen wie „Authentizität“, „Original + Ersatz“, „Technologie“, „Energie“, „Ethik + Ästhetik“, bietet die 13. Karlsruher Tagung einen konzentrierten Diskurs und eine Exkursion zu aktuellen Wohn-Projekten.

 

Im Namen der Veranstalter und Partner lade ich Sie herzlich dazu ein

mit freundlichen Grüßen

Alex Dill

 

Programm

 

Freitag, 26. Februar 2016

 

8:15 Empfang / Registrierung

 

9:00                  
Begrüßung / Einführung
Alex Dill / Andrea Jütten

 

9:15                  
Zur Zukunft der Architektur und des Wohnungsbaus
des 20. Jahrhunderts

Robert Kaltenbrunner

BBSR, Bonn/Berlin

 

9:45                  
Die Werkbundsiedlungen /
Europäische Architekturgeschichte

Vladimir Slapeta

University of Technologie Brno/Prag (CZ)

                 

10:15                  Kaffeepause / Foyer 1.OG

 

10:45                 
Das Neue Bauen / Genie und Zeitgeist im Wandel
Frankfurt / CIAM und die Ernst-May-Siedlungen

Eckhard Herrel

ernst-may-gesellschaft Frankfurt/Main

 

11:15                 
Fallstudie zur Forschung und Erhaltung
von Ernst-May-Siedlungen in Frankfurt

Ulrich Scheffler

Scheffler + Partner Architekten, Frankfurt/Main

 

11:45                 
Satellitenstädte in Ost und West /
Denkmalschutz für Berliner Großsiedlungen?

Bernhard Kohlenbach

LDA Berlin

 

12:15                 
Satellitenstädte in Ludwigshafen ... 
Aktuelle Konzepte für eine Weiterentwicklung

Alexander Grünenwald

Bauwohnberatung Karlsruhe

 

12:45                  Mittagspause / Buffet im Foyer 1.OG

 

13:30                 
Atelier 5 – Siedlung Haalen –
Nachhaltige Konzepte

Bernhard Furrer
Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege, Bern (CH)

 

14:00                 
Zeitlosigkeit in den Wohnungsbauten
von Otto Rudolf Salvisberg

Theresia Gürtler Berger,

Amt für Denkmalpflege und Kulturgüterschutz, Luzern (CH)

 

14:30                 
Siedlung Dammerstock – Energetische Sanierung der Geschosswohnungen – Fallstudie
Georg Matzka,

matzka.architekt, Karlsruhe

 

15:00                  Podiumsdiskussion

Moderation: Kerstin Gothe

 

16:15                
Ausklang bei badischem Wein und Brezeln
Foyer 1. OG

 

 

 

Samstag, 27. Februar 2016

 

docomomo-Jahreshauptversammlung

                 

9:00 – 13:00                 
Mitgliederversammlung 2016 der docomomo Deutschland e.V. in der Fakultät für Architektur, Geb. 20.40

                 
Nichtmitgliedern ist der Ausstellungsbesuch im ZKM in Karlsruhe besonders empfohlen. http://zkm.de

 

Exkursion

WohnBus-Tour der BauWohnberatung Karlsruhe per Reisebus zu ausgewählten Wohn- und Quartiersprojekten und nach Frankfurt, zu den Ernst-May-Siedlungen. Die Tour wurde in Kooperation mit der BauWohnberatung Karlsruhe sowie dem Landesamt für Denkmalpflige Karlsruhe zusammen mit der Ernst-May-Gesellschaft und der ABG Frankfurt veranstaltet.

10:00 – 15:00                  
WohnBus-Tour zu den Exkursionsorten
(inkl. Mittagspause)

 

15:00                 
Begehung und Führung durch ausgewählte aktuelle Projekte in den Ernst-May-Siedlungen

mit Vertretern der ABG Frankfurt N.N., Heinz Wionski / LDA Hessen, Eckehardt Herrel / ernst may Gesellschaft, Luise King, Frankfurt/Berlin

 

Ende der Exkursion: ca. 17:00,

anschließend Busrückfahrt (Fahrtzeit ca. 90 min.) bzw. - bei eigener Anreise - individuelle Abreise

 

Die Veranstaltungen sind von der Architektenkammer Stuttgart als Fortbildungen anerkannt. Die Tagung wird unter Anerkennungs-/Registrier-Nr. 2016-138079-0001 (4 Unterrichtsstunden) geführt. Die Exkursion ist unter Anerkennungs-/Registrier-Nr. 2016-138079-0002 (2 Unterrichtsstunden) verzeichnet.