Home | Impressum | Sitemap | KIT

Mobiliar auf dem Catwalk

Happening auf der Englerstraße zum Tag der offenen Tür am 19. Juli 2017 der KIT Fakultät für Architektur
DHL-LKW

Radfahrer stutzten, LKWs drängelten, Kinder staunten.

Beim ersten Tag der offenen Tür der KIT Fakultät für Architektur wurde es eng auf der Englerstraße vor dem Haupteingang. Dort hatte das Lehrgebiet Architektur und Mobiliar mit seiner Möbelausstellung auf dem roten Teppich, Icons, Quartier bezogen. Die Botschaft dazu lautete: "Architektur trifft jeden", die der der Ausstellung beigefügte Poster-Entwurf eines Studierende drastisch verdeutlichte. "Wir müssen uns den öffentlichen Raum zurück erobern", war Dills Kampfansage für den Abend, die er Flyern und Botschaften durchzusetzen versuchte. Und so Passanten und Besucher noch vor der Türe der Fakultät mit "Icons", den Tag der offenen Tür und die Allgegenwärtigkeit der Architektur im Allgemeinen konfrontierte. Die Reaktionen auf die Aktion waren vielfältig und zumeist positiv. Eine Passantin versicherte, es sähe toll aus, wenn die Designermöbel vom Verkehr umströmt würden. Viele Gäste des Abends nahmen sich interessiert noch einen Moment Zeit vor dem Haus, um die Inszenierung in Augenschein zu nehmen, zu fotografieren und mehr darüber zu erfahren. Andere kommentierten die Aktion sogar auf dem bereit stehenden Flipchart. Und wieder andere hingegen ärgerten sich erstmal darüber oder verurteilten die Sache ganz und gar als inakzeptable Einmischung in den "fließenden" Verkehr der Sackgasse, die derzeit wegen der Bauarbeiten am Kronenplatz durchfahren werden konnte. Wer das mache, den müsse man erschießen, war dann wohl die Spitze der Unmutsbekundungen aus geöffneten Autofenstern. Die aber kam nicht von dem geduldigen DHL-Fahrer, der seinen mächtigen Bus wohl gut halbes Dutzend Mal in dieser Stunde des Happenings durch die Engstelle gezwängt hatte.